Sterilisation der Frau

Die Sterilisation der Frau ist ein laparoskopisches Verfahren (Bauchspiegelung), bei dem die Eileiter verschlossen und durchtrennt werden, um Zeugungsunfähigkeit zu erreichen.

Die Sterilisation der Frau ist aufwendiger als die des Mannes, wird in Vollnarkose durchgeführt und erreicht das Ziel Unfruchtbarkeit sofort im Anschluss an die Operation. Das Restrisiko einer eintretenden Schwangerschaft ist sehr klein ( 0,2 % - Pearl-Index von 0,2).

Eine Sterilisation sollte wirklich nur bei abgeschlossener Familienplanung in Erwägung gezogen werden, da sie in der Regel nicht rückgängig gemacht werden kann.

Der Eingriff wird, nachdem Sie in unserer Praxis entsprechend untersucht und aufgeklärt wurden, ambulant im Marienstift Braunschweig durchgeführt. 

Ihr Nutzen

hohe Sicherheit und Langzeitverhütung bei abgeschlossener Familienplanung