Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.


 

Dreimonatsspritze

Die Dreimonatspritze ist ein gestagenhaltiges Langzeitverhütungsmittel mit einem Pearl-Index von 0,3 - 1,4 und ist damit als sehr sicher einzustufen.

Ab dem 3.-5. Zyklustag wird dieses Präparat in den Gesäß-oder Oberarmmuskel injiziert.

Diese Verhütungsmethode sollte nur bei reiferen Frauen mit abgeschlossener Familienplanung angewendet werden, da selbst nach dem Absetzen der Spritze, bis zu 22 Monate kein regelmäßiger Eisprung mehr stattfindet.

Des Weiteren eignet sich die Dreimonatsspritze für Frauen die keine Östrogene vertragen oder bei denen die Wirksamkeit der Antibabypille durch vorbestehende Erkrankungen beeinträchtigt ist.

Ihr Nutzen

hohe Verhütungsicherheit bei abgeschlossener Familienplanung